E-Junioren siegen in Treuenbrietzen

Früh um 7.20  Uhr hieß es am ersten Sonntag der Winterferien “Abfahrt zum Hallenturnier”.

Der FSV Grün-Weiß Niemegk lud zum Malermeister Steffen Cup in die Stadtsporthalle nach Treuenbrietzen.

Da auch dort die Grippewelle keinen Halt machte gingen dort nur 5 Teams an den Start und man entschied sich dafür eine Hin- und Rückrunde auszutragen.

Voll motiviert und topfit gingen unsere Jungs in das Eröffnungsspiel gegen Niemegk. Es dauerte nicht lang und Noel konnte mit dem 1:0 die Weichen auf Sieg stellen. Wenig später erhöhte Jan nach Vorarbeit von Julian zunächst auf 2:0 und kurz vor Schluss dann noch auf 3:0.

Mit diesem guten Start stand man im zweiten Spiel dem Turnierfavoriten aus Glindow gegenüber. Dem hohen Engagement der Mannschaft und einem abschlussstarken Gramos ist es zu verdanken, dass dieses Spiel 2:0 für uns aussging. Hierbei glänze Debütant Alex mit einer schönen Vorlage.

Nach diesem Spiel war allen klar, dass es am heutigen Tag etwas zu holen gibt. Darum wollte man im 3. Spiel gegen Beelitz gleich nachsetzen. Dies gelang sehr gut, da erst Franz und später Jan, wieder nach Vorlage von Alex den Sieg klarmachten.

Im letzten Hinrundenspiel stand man Belzig gegenüber. Dieses Spiel begann etwas holprig, da wir zunächst mit einem weiteren Spiel Pause rechneten und nicht bemerkten, dass wir bereits an der Reihe sind. Aber auch diese kleine Unaufmerksamkeit sollte uns nicht stopppen. Erst bescherte Gramos das 1:0 und kurz vor Abpfiff stand Alex goldrichtig und konnte einen Schuss von Jan unhaltbar ins Tor abfälschen.

Verlustpunktfrei und mit einer Tordifferenz von 9:0 ging man in die Rückrunde. Das erste Spiel wirkte sehr müde, jedoch konnte man dieses mit etwas Glück 1:0 gewinnen Torschütze war wieder Noel, der einen Pass von Gramos verwertete.

Im nächsten Spiel sollte dann die Vorentscheidung für den Turniersieg folgen. Gewinnt man dieses, genügt 1 Punkt aus den letzten zwei Spielen. Doch wie der liebe Fussballgott es so will, gingen wir erst einmal, durch einen Konter, in Rückstand. Danach wurden die Jungs wach und erarbeiteten sich Chance um Chance. Zunächst war es, der an diesem Tag  sehr stark aufspielende, Jason, der knapp scheiterte, dann Franz, der einen sieben Meter an den Pfosten schoss und auch Gramos, der dieses Mal kein Glück hatte. 2 Minuten später konnte Jan zur Freude aller den Ausgleich erzielen. Somit mussten wir unseren ersten Punktverlust hinnehmen.

Im vorletzten Spiel stand man erneut der SG Beelitz gegenüber. Lange versuchte man vergeblich das Tor zu erzielen. Erst ca. 1 Minute vor Abpfiff konnte Franz mit einem schönen Linksschuss zum 1:0 vollenden. Im Jubeltaumel vergaß man danach leider, dass auch die Gegner Schießen können und musste 10 Skeundne vor Schluss den Ball aus dem eigenen Tor holen, 1:1.

Dieses 1:1 hatte zu Folge, dass man im letzten Spiel gewinnen musste, um den größten Pokal nach Hause zu entführen. Diesen Druck merkte man den Spielern lange an, jedoch ist es einer konzentierten Defensiv- und Torwartleistung um Karl, Gramos, Franz und Tim zu verdanken, dass die Null immer stand und man im Rennen blieb. Schließlich war es wieder Noel, der mit seinem dritten Turniertreffer das Siegtor schoss.

Mit 13:2 Toren und 20 Punkten gewannen die Kicker aus Saarmund verdient das Turnier.

Es spielten: Noel – Karl – Franz – Gramos – Julian – Jason – Jan – Alex – Tim